Triest - Perle an der Adria

Kunst- und Kulturgeschichte
Triest ist die Hauptstadt der italienischen Region Friaul-Julisch Venetien und hat einen internationalen sowie interkulturellen Flair. Die Stadt an der Adria trägt viele Namen: Wien am Meer, Stadt des Kaffees, Stadt der drei Winde, Stadt der Wissenschaften, um einige zu nennen. Besonders bekannt ist sie als Sitz diverser wirtschaftlicher Unternehmen, Banken und Versicherungen, aber auch für den Kaffeehandel und den Kaffeegenuss. So finden sich dort noch einige altehrwürdige Kaffeehäuser. Zudem war sie ein Ort der Literatur, an dem viele Schriftsteller lebten, sich trafen und Werke verfassten. Die florierende Handelsstadt gehörte von 1382 bis 1918 zur Habsburgermonarchie bzw. zu Österreich-Ungarn, was sich auch in der Stadtgestaltung und Architektur widerspiegelt. Aber sie kann auch auf eine lange Siedlungsgeschichte zurückblicken: Noch heute sind einige Reste aus der Zeit der Römer erhalten. Der Vortrag macht einen "Spaziergang" durch die Stadt, erzählt von deren Entwicklung und stellt dabei auch die prachtvolle Kathedrale, das römische Theater, die Stadtteile, einige Palazzi und das nahe gelegene Schloss Miramar Kaiser Maximilians I. von Mexiko, vor.


* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn

1 Abend
Dienstag, 17.01.2023, 19:30 - 21:00 Uhr,
1 Termin(e)
ZeitOrt
Di17.01.2023
19:30 - 21:00 Uhr
Dr. Sophie zu Löwenstein, Archäologin (M.A.)
FB206338ÜB*
9,00
(gültig ab 8 TN)

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden